Lappland Tag 8

Lappland 2013 – Tag 8

11.01.2013 – Rückflug

Heute gehts wieder zurück. Aufstehen, gemütlich Frühstücken bei ordentlichem Angebot am Buffet, Taschen packen, Check-Out an der Rezeption und los…

Nachdem wir gestern bereits den Volvo einmal komplett aufgetankt haben, muss jetzt nur noch der letzte Rest wieder nachgefüllt werden. Es folgt eine kurze Fahrt zum Flughafen Luleå, Gepäck aus dem Auto holen, den Schlüssel bei der Autovermietung abgeben und dann ab zum Schalter und einchecken. Da wir recht früh am Flughafen sind, müssen wir noch etwas Zeit rumkriegen, bis dann das verspätete Boarding beginnt. Im Flieger gibts noch die Info, dass wir erst mit ordentlich Verspätung loskommen, weil wohl kein „Slot“ zum Starten frei wäre. Dann gehts aber doch recht fix. Dennoch haben wir heute nur insgesamt eine Stunde Zeit zum Umsteigen in Stockholm laut Original-Buchungsplan. Durch die Verspätung schrumpft der Zeitraum deutlich.

In Stockholm wirds dann nochmal sehr hektisch und wir müssen wieder quer durch den ganzen Flughafen von Terminal 4 bis zum Terminal 5 an Gate 5a. Dieses Mal allerdings mit Vollgas bis die Lunge qualmt. Während uns beim Rennen der Gegenwind um die Ohren pfeift, hören wir schon die letzten Aufrufe für den Flug nach Frankfurt. Gerade noch so erreichen wir die Maschine, die nur halb voll gebucht ist. Auf den Sitzen am Fenster Platz nehmen und vom freundlichen Personal gibts direkt mal n Glas Wasser. Jetzt kann der letzte Flug beginnen. Mit Rückenwind gehts zurück nach Good Old Germany. Da unsere Umsteigezeit sehr kurz bemessen war, hoffen wir, dass es unser Gepäck auch geschafft hat. In Frankfurt angekommen, werden die Gepäckstücke als eine der ersten aufs Band gespuckt. So schnell waren wir noch nie aus dem Flughafen raus.

Jetzt noch ins Taxi, heimkutschieren lassen und gemütlich aufs Sofa fallen. Geschafft!

Fazit: Vor dem Urlaub wäre ich wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen, so einen Trip zu buchen. Jetzt, nach ca. 1200 km Autofahrt und mit einer Unmenge an Eindrücken aus Lappland, will ich nicht ausschließen, dass ich die Ecke da oben irgendwann erneut besuchen werde.


Danke: Vielen Dank Dirk für die Begleitung und Foto-Unterstützung. Der Urlaub geht wohl in meine/unsere persönliche Geschichte ein. Und ein großes Dankeschön geht an Stein Promotions in Hamburg, die diese Rundreise für uns organisiert haben auf Initiative von 5GUM, einer Tochterfirma der Wrigley Company. Wer hätte gedacht, dass ich bei einem Online-Gewinnspiel tatsächlich den Hauptpreis ergattere.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}